Bartels, Mehring & Partner – Notar und Rechtsanwaltskanzlei Hannover - Rechtsanwälte und Notar Hannover

Sie befinden sich hier: Home » Ehe und Familie

17.12.2017

Ehe und Familie

Angesichts beständig steigender Ehescheidungszahlen ist es als gesellschaftliche Tatsache augenfällig, dass der Verlauf vieler Ehen oft nicht mehr dem Eheversprechen „bis dass der Tod Euch scheidet“ gerecht wird.

Im Jahr 2002 registrierte die amtliche Statistik einen weiteren Anstieg der Zahl der jährlichen Ehescheidungen um 3,4 %, so dass mittlerweile mehr als jede dritte Ehe früher oder später geschieden wird.

Aus diesen Zahlen muss leider ein jeder von uns für sich die Erkenntnis ziehen, dass auch seine eigene Ehe – zumindest statistisch – nicht unerheblich gefährdet ist.

Es liegt somit nahe, den möglichen Krisenfall bei Zeiten mit Hilfe eines vorsorgenden Ehevertrages einvernehmlich zu regeln, so lange eine Verständigung über sämtliche damit verbundenen Folgesachen noch möglich ist.

Eine rechtzeitige Konfliktregelung dient nicht nur dazu, Nerven zu schonen und Prozesskosten zu sparen. Faire und interessengerechte Vereinbarungen dienen auch als Grundlage für eine dauerhafte intakte Ehe.

Wenn nun aber ein vorsorgender Ehevertrag nicht abgeschlossen wurde und eine Trennung oder Scheidung bevorsteht, kann auch jetzt noch zur Konfliktvermeidung ein Ehevertrag in der Form einer Scheidungsfolgenvereinbarung  abgeschlossen werden.

Schlagworte/Tags bei Bartels, Mehring & Partner

Anwaltliche Vorbefassung Auflassungsvormerkung außerordentliche Löschungsvollmacht Belastungsvollmacht Gesetzliches Rücktrittsrecht Grundbuchbestand Grundbuchsperre Grundschuld Kosten und Lasten Lastenfreistellung Sach- und Rechtsmängelhaftung Vorkaufsrechtsverzichtserklärung Zwangsvollstreckung