Bartels, Mehring & Partner – Notar und Rechtsanwaltskanzlei Hannover - Rechtsanwälte und Notar Hannover

Sie befinden sich hier: Home » Ehe und Familie » Scheidungsfolgenvereinbarung

17.12.2017

Scheidungsfolgenvereinbarung

Der konfliktschlichtende Ehevertrag, die Scheidungsfolgenvereinbarung, wird im Rahmen eines bereits laufenden oder anstehenden Scheidungsverfahrens zwischen den Eheleuten getroffen. Die Parteien vermeiden damit, den Konfliktstoff den Gerichten zu überlassen und haben es somit in der Hand, selbst die Dinge festzulegen, die im Rahmen einer dauerhaften Trennung zu regeln sind. Darüber hinaus hilft eine Scheidungsfolgenvereinbarung zum einen das Scheidungsverfahren selbst wesentlich zu verkürzen und zum anderen Prozesskosten in erheblicher Höhe einzusparen.

Da das schwere Zerwürfnis der Eheleute ohnehin deren persönliche Situation schon erheblich belastet, kommt eine einvernehmliche Regelung den menschlichen Bedürfnissen beider Partner zu Gute. Unnötige Verletzungen der Partner können vermieden werden. Gemeinsame Kinder, die unter der Scheidung besonders leiden, werden bei einer gütlichen Einigung der Eltern weit weniger seelisch belastet.

Über die nachstehenden Regelungspunkte können sich die Eheleute in einer Scheidungsfolgenvereinbarung verständigen:

  •  die elterliche Sorge und das Umgangsrecht des nicht sorgeberechtigten Elternteils
  • die Unterhaltsverpflichtung gegenüber minderjährigen Kindern sowie gegenüber dem Ehegatten
  • Rechtsverhältnisse an Ehewohnung und Hausrat
  • die Auseinandersetzung über das sonstige eheliche Vermögen, wie gemeinsame Immobilien und Bankguthaben
  • die Durchführung des Zugewinnausgleichs verbunden mit der Vereinbarung der Gütertrennung für den Zeitraum bis zur rechtskräftigen Scheidung
  • der Versorgungsausgleich
  • ein gegenseitiger Erb- und Pflichtteilsverzicht
  • die Kosten des Scheidungsverfahrens

Die Kosten der notariellen Vereinbarung hängen ab von den jeweiligen Scheidungsfolgen, über die eine Vereinbarung getroffen wird, und stellen lediglich einen Bruchteil derjenigen Kosten dar, die die Eheleute zu tragen hätten, wenn die Scheidungsfolgen streitig durch das Gericht zu entscheiden sind.

Schlagworte/Tags bei Bartels, Mehring & Partner

Anwaltliche Vorbefassung Auflassungsvormerkung außerordentliche Löschungsvollmacht Belastungsvollmacht Gesetzliches Rücktrittsrecht Grundbuchbestand Grundbuchsperre Grundschuld Kosten und Lasten Lastenfreistellung Sach- und Rechtsmängelhaftung Vorkaufsrechtsverzichtserklärung Zwangsvollstreckung