Bartels, Mehring & Partner – Notar und Rechtsanwaltskanzlei Hannover - Rechtsanwälte und Notar Hannover

Sie befinden sich hier: Home » Gesellschaftsrecht » Einzelkaufmännisches Unternehmen

17.12.2017

Einzelkaufmännisches Unternehmen

Kaufmann ist, wer ein Gewerbe betreibt, es sei denn, dass das Unternehmen nach Art und Umfang einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb nicht erfordert.

Jeder Kaufmann ist verpflichtet, seine Firma und den Ort seiner Handelsniederlassung zum Handelsregister anzumelden.

Auch Gewerbetreibende, deren Unternehmen nach Art oder Umfang einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb nicht erfordert, können sich im Handelsregister eintragen lassen und müssen sich dann wie Kaufleute behandeln lassen.

Die Firma eines Kaufmanns ist gegen anderweitigen Gebrauch geschützt.

Der eingetragene Kaufmann kann Prokura erteilen, unterliegt aber auch der Pflicht, Bücher zu führen.

Der Kaufmann haftet persönlich und unmittelbar mit seinem gesamten Vermögen für die Verbindlichkeiten aus seinem Geschäftsbetrieb.

Bei einem zunächst einzelkaufmännisch geführten Unternehmen kann sich im Laufe der Zeit das Bedürfnis herausstellen,

– Haftungsgefahren zu vermeiden
– weitere Personen an dem Unternehmen zu beteiligen
– die Geschäftsführung durch Dritte zu ermöglichen
– die Übergabe an eine Nachfolgegeneration zu erleichtern
– gewerbesteuerliche Nachteile zu minimieren.

In diesen Fällen muss eine andere Unternehmensform gefunden werden. Gemeinsam mit Ihrem Steuerberater berate ich Sie gerne bei der sachgerechten Umstrukturierung Ihres Unternehmens.

Schlagworte/Tags bei Bartels, Mehring & Partner

Anwaltliche Vorbefassung Auflassungsvormerkung außerordentliche Löschungsvollmacht Belastungsvollmacht Gesetzliches Rücktrittsrecht Grundbuchbestand Grundbuchsperre Grundschuld Kosten und Lasten Lastenfreistellung Sach- und Rechtsmängelhaftung Vorkaufsrechtsverzichtserklärung Zwangsvollstreckung