Bartels, Mehring & Partner – Notar und Rechtsanwaltskanzlei Hannover - Rechtsanwälte und Notar Hannover

Sie befinden sich hier: Home » Begriffe A-Z » Belastungsvollmacht

17.12.2017

Begriffe A-Z

Belastungsvollmacht

Für die Finanzierung des Kaufpreises muss der Käufer zu Gunsten des Kreditinstitutes eine Grundschuld bestellen. Diese kann der Käufer selbst jedoch nicht bestellen, weil er noch nicht Eigentümer des Grundstücks ist. Der Verkäufer als Nocheigentümer muss also den Käufer bevollmächtigen, das Grundstück zu belasten.

Zur Vermeidung von Missbrauchsmöglichkeiten wird die Vollmacht mit Bedingungen verbunden. Danach darf von der Vollmacht nur vor dem amtierenden Notar – und auch nur zur Kaufpreisfinanzierung – Gebrauch gemacht werden.

Der Käufer tritt gleichzeitig seine Ansprüche gegenüber dem Kreditinstitut, zu dessen Gunsten eine Grundschuld bestellt wird, in Höhe des Kaufpreises unwiderruflich an den Verkäufer ab.

Schlagworte/Tags bei Bartels, Mehring & Partner

Anwaltliche Vorbefassung Auflassungsvormerkung außerordentliche Löschungsvollmacht Belastungsvollmacht Gesetzliches Rücktrittsrecht Grundbuchbestand Grundbuchsperre Grundschuld Kosten und Lasten Lastenfreistellung Sach- und Rechtsmängelhaftung Vorkaufsrechtsverzichtserklärung Zwangsvollstreckung